"Für diejenigen, die glauben, ist kein Beweis nötig. Für diejenigen, die nicht glauben, ist kein Beweis möglich" (Stuart Chase)

Dienstag, 19. September 2017

Mein heutiger Remote Viewing Versuch war an sich richtig. Trotzdem hatte ich keine Ahnung welches Foto gezeigt wurde.

Gestern habe ich drei Versuche gemacht. Zwei waren wenig aussagekräftig. Der dritte war zwar gut, aber leider war mitten im Filmen die Karte voll. Es gibt also keinen Beweis. Deshalb habe ich heute wieder einen Versuch gemacht. Es zeigte sich, dass meine Technik durchaus funktioniert. Nur verbeisst sich offenbar das Unterbewusstsein manchmal in der Darstellung eines bestimmten Details und das ist mir heute wieder passiert. Diesmal kam wieder ein Foto, welches ich erst vor kurzem hatte. Die Fotos werden ja nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und es gibt nicht unendlich viele davon. Deshalb bekommt man auch öfter solche die man schon einmal hatte.

Das Foto zeigte wieder den Zug. Der alte Versuch ist hier zu finden.
https://psionik.blogspot.co.at/2017/09/heute-habe-ich-zwei-remote-ubungen.html


Das Video



Den heutigen Versuch würde ich normalerweise nicht veröffentlichen und schon gar nicht das Video. Ich tue es dennoch, weil es ein guter Vergleich ist. Man würde erwarten, dass man dasselbe erkennt wie beim ersten Mal, doch dem scheint nicht so zu sein.

Die Zeichnungen













Bis auf das Bild 3, welches wahrscheinlich den Bogen darstellt, unter dem der Zug durch fährt, geht es immer um dieselbe Form. Also um den Qualm, der als leicht und schwebend beschrieben wird. Diese Beschreibung lässt ihn eindeutig erkennen. Nummer 11 zeigt zwar Gesichter, aber im Video sage ich, dass es nicht unbedingt Gesichter sein müssen. Es wirkt nur so. sieht man sich den Zug an, dann hat er ja auch tatsächlich etwas von einem Gesicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen