Samstag, 8. Juli 2017

Manchmal scheint es, als wollten uns Zufälle in eine bestimmte Richtung führen

Heute war so ein Tag, wo sich Zufälle in eine bestimmte Richtung bewegen. Wobei heute ja erst kurz besteht. Es ist derzeit ungefähr 3 Uhr morgens.

Ich konnte nicht einschlafen. Nebenbei bemerkt läuft gerade ein Film und in dem Moment in dem ich schrieb "ich konnte nicht einschlafen, sagt die Hauptdarstellerin zu ihrer Tochter "ich konnte nicht einschlafen.) Deshalb stand ich auf und räumte etwas auf, weil ich tagsüber wenig Zeit dafür haben werde. Da merkte ich, der Hund wurde unruhig. Mir war nicht klar warum. Doch dann hörte ich es draußen donnern. Er hätte mich sowieso aufgeweckt. Es war also gut, dass ich aufgestanden bin.

Weil er total unruhig war, drehte ich den Fernseher auf. Irgendeinen Sender, einfach nur als Geräuschkulisse. Es lief eine Serie auf Kabel 1. Ich beschäftigte mich mit dem Hund, deshalb passte ich nicht auf. Die Serie endete und ein Film begann: Medium - nichts bleibt verborgen.

Nun betrachte ich mich nicht als ein Medium, aber ich habe paranormale Träume. Wenn ich wach bin, habe ich jedoch keinerlei Visionen. Die Hauptdarstellerin ist ein Medium. Sie hat paranormale Träume, aber sie hat auch Visionen im Wachzustand. Ihr Kind hat dieselbe Begabung.

Das alleine wäre ja noch nicht sonderlich bedeutsam. Der Zufall besteht darin, dass ich erst vor wenigen Tagen damit begonnen habe, meine Träume wieder zu posten und dass ich mich bemühe, wieder mehr als bisher zu träumen.

Was die Hauptdarstellerin kann, kann ich übrigens nicht. Meine Träume sind nicht so perfekt und direkt. Was genau mir der Zufall sagen will, der mich anscheinend in diese Richtung "geschickt" hat, ist mir nicht so ganz klar.

Die Hauptdarstellerin gerät in eine Firma, von der sie angestellt wurde, damit sie für diese Firma "träumt". Sie wird zum Besitz der Firma, der nun ihre Träume gehören. Das scheint die Grundaussage des Films zu sein. Angeblich beruht der Film auf einer wahren Geschichte.  https://de.wikipedia.org/wiki/Medium_%E2%80%93_Nichts_bleibt_verborgen
Was ich nicht so ganz glauben kann. Behauptet wird das auf Kabel 1 http://www.kabeleins.at/tv/medium und zwar  hier: http://www.kabeleins.at/tv/medium/hintergrund2

Das echte Medium: Allison Dubois

geboren 1972 in Phoenix, Arizona (USA)
… arbeitete, während sie ihren Hochschulabschluss machte, als Praktikantin bei der Bezirksstaatsanwaltschaft in Phoenix.
… nahm vier Jahre lang an verschiedenen Tests der Uni Arizona teil, um Forschungen zu Medien und psychischen Phänomenen zu unterstützen.
... bemerkte ihre besondere Gabe bereits im Alter von sechs Jahren und glaubt, dass ihre drei Töchter ihre Gabe geerbt haben.
... bezeichnet sich selbst als Medium und Profiler. Sie vermeidet die Bezeichnung "übersinnlich" aufgrund der negativen Assoziationen, die das Wort auslöst.
... empfängt im Unterschied zur Serie ihre Visionen meistens in wachem Zustand – und nur selten während ihrer Träume.
... half bereits mehr als 1.200 Menschen mit ihren psychischen Fähigkeiten.
... wird von Vollzugsbehörden und Familien kontaktiert, um dabei zu helfen, vermisste und ermordete Personen zu finden.

Hier findet man Informationen über sie. https://de.wikipedia.org/wiki/Allison_DuBois

Eine Fan-Seite hat sie auch https://www.facebook.com/AllisonDuBoisFanPage/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen