Hinweis

Auch wenn die meisten Menschen esoterische und paranormale Themen für harmlos halten, möchte ich doch darauf hinweisen, dass sie für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, sowie für Menschen mit einer psychiatrischen Erkrankung, schweren psychischen Leiden, oder Bewusstseinsstörungen, nicht geeignet sind. Wer meinen Blog liest, tut dies auf eigene Verantwortung, Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren empfehle ich vom Lesen einzelner Artikeln dieses Blogs Abstand zu nehmen, obwohl (rein rechtlich gesehen) keine jugendgefährdenden Inhalte auf meiner Seite zu finden sind. Meiner Meinung nach können aber esoterische und paranormale Themen, sowie Verschwörungstheorien bei Kindern und Jugendlichen zu Ängsten führen und in Folge dessen zu irrationalem Verhalten. Die Erziehungsberechtigten sollten in jedem einzelnen Fall darüber entscheiden, ob ihre Kinder die nötige Reife besitzen.

Montag, 12. Juni 2017

Reich werden durch Psi


Auf http://psiphen.colorado.edu/Pubs/Smith14.pdf wurde eine Studie vorgestellt, oder sagen wir besser: ein Experiment. Getestet wurde außersinnliche Wahrnehmung. Denn in diesem Fall ging es um ganz konkrete Ereignisse. Studenten der University of Colorado versuchten, Börsenbewegungen vorherzusehen und haben mit diesen Vorhersagen angeblich tausende von Dollar Gewinn eingefahren. 
Grenzwissenschaft-aktuell beschreibt auf http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.co.at/2014/06/remote-viewing-studie-gelingt-hoher.html in deutscher Sprache diesen Versuch. Der Versuch gilt als erfolgreich abgeschlossen und somit als klarer Beweis für die Existenz von paranormalen Fähigkeiten. Hier zeigt sich auch, dass diese Fähigkeit dort funktioniert, wo ein großes Interesse dahinter steht. In diesem Fall sind es sogar zwei. Zum einen ging es um die Beweisführung, also um den Beweis dass remote viewing funktioniert, zum anderen ging es schlicht und einfach um Geld. 
Das Unterbewusstsein soll angesprochen werden. Welche Ziele es hat, was ihm richtig oder falsch erscheint, ist jedoch nicht immer so genau festzustellen. Manchmal glauben wir, es würde uns behindern und schaden wollen, weil es unsere Wünsche nicht erfüllt. Aber ich denke, meistens liegt es an der Ignoranz des Bewusstseins, welches nicht verstehen möchte, oder kann. Ja, wir ignorieren die Warnsignale, weil der Verstand uns erklärt, was wir fühlen, oder ahnen, sei dumm. Man hat uns "erzogen", also gesellschaftlich konditioniert und genauso funktionieren wir dann auch. Andererseits können verschiedene Vorstellungen unseres Unterbewusstseins aus früheren Leben stammen. Noch nicht verarbeitete Traumen etwa, oder religiöse  Vorstellungen von dem was gut und was schlecht ist. Geld kann deshalb für manche Menschen sogar zum Hindernis werden, wenn man unterbewusst glaubt, es sei nicht richtig, reich zu werden. Weil Armut etwas Gutes und deshalb erstrebenswert ist. Dann wird die Aussicht auf finanzielle Belohnung eines erfolgreichen Experiments vielleicht sogar zum Hindernis. Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass ich eher dann versage, wenn ich Aussicht auf größere Geldbeträge habe. Bei kleineren Gewinnen, oder wenn es gar keine Gewinne gibt, funktioniert es eher. Es scheint, als würde mein Unterbewusstsein mich in den verschiedensten Situationen davon abhalten, größere Geldsummen für mich selbst zu bekommen. Das wirkt sich auch auf meine Versuche aus. 
Man sollte sich klar werden, was das Unterbewusstsein möchte und was nicht. Sonst kann gerade der scheinbare Ansporn zum Versagen führen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen