Hinweis

Auch wenn die meisten Menschen esoterische und paranormale Themen für harmlos halten, möchte ich doch darauf hinweisen, dass sie für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, sowie für Menschen mit einer psychiatrischen Erkrankung, schweren psychischen Leiden, oder Bewusstseinsstörungen, nicht geeignet sind. Wer meinen Blog liest, tut dies auf eigene Verantwortung, Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren empfehle ich vom Lesen einzelner Artikeln dieses Blogs Abstand zu nehmen, obwohl (rein rechtlich gesehen) keine jugendgefährdenden Inhalte auf meiner Seite zu finden sind. Meiner Meinung nach können aber esoterische und paranormale Themen, sowie Verschwörungstheorien bei Kindern und Jugendlichen zu Ängsten führen und in Folge dessen zu irrationalem Verhalten. Die Erziehungsberechtigten sollten in jedem einzelnen Fall darüber entscheiden, ob ihre Kinder die nötige Reife besitzen.

Samstag, 13. Mai 2017

Heute habe ich wieder brav mein RV-Experiment gewagt - der große Hut

Diesmal ist das Ergebnis wieder recht gut geworden. Zwar nicht perfekt, aber doch relativ gut. Das Bild welches es zu erraten gab, sah so aus.



Die Idee, welche Form das Bild zeigte, ging fast immer in Richtung dieses riesigen Hutes. Nur dachte ich anfangs an ein Auge. Was die Form betrifft, stimmt das auch irgendwie. Denn lässt man den Körper beiseite, hat man ein riesiges Auge - der Kopf ist dir Pupille.


Doch die ursprüngliche Idee sah aus, wie der Hut. Es kamen alle Elemente vor, die auf dem Foto zu finden sind. Auf die Idee, es könne ein Hut zu sehen sein, kam ich auch.

Was die Form betrifft, stimmt das auch irgendwie. Denn lässt man den Körper beiseite, hat man ein riesiges Auge - der Kopf ist dir Pupille.
Die erste Idee war ein Kreis, der zweite dann ein Auge. Es könnte sein, dass mir der Kreis mit dem Kopf als ein Auge erschien. Allerdings hat das Kind ja auch Augen.
Danach fielen mir geometrische Figuren ein. Der Hut ist geflochten und weist daher auch derartige Strukturen auf.
Ich dachte an einen Park, in dem Kinder spielen. Das Foto zeigt ein Kind.
Danach dachte ich an eine Figur, dann an einen Hut.
Mir wurde klar, dass es ein öffentlicher Ort sei.
Immer wieder dachte ich an Bäume.
Die letzten Formen stimmen mit dem Behälter überein, den das Kind trägt.
Alles was im Bild zu sehen ist, kommt irgendwie vor - bis auf den Baum. Was aber wenig aussagt, sieht man im Hintergrund eben nur einen kleinen und sehr undeutlichen Ausschnitt einer weiten Landschaft. Vielleicht gibt es Bäume. Diese Frage kann man nicht beantworten. Bäume sind sogar sehr bedeutsam im Zusammenhang mit diesem Volk.
Ich dachte an Obst, Pflanzen und Blumen. Im Hintergrund sieht man Pflanzen. Genau kann man sie nicht erkennen.




Das Foto zeigt das Kind eines ursprünglichen Stammes. http://planetbatak.blogspot.co.at/2013/07/suku-lubu.html Ich dachte immer wieder auch an Bäume. Auch wenn keine zu sehen sein sollten, gibt es eine Beziehung, weil das Volk auf Bäumen gelebt hat. "Dieses Mal zusammen mit dem Fortschritt der Zeit, sind die Lubu nicht mehr in den Bäumen leben." (google Übersetzer)

Das Experiment fand auf http://psiresearch.com/ statt. Ich veröffentliche meine Experimente mit Erlaubnis von Institute of Noetic Scienses, soll aber folgenden Hinweis hinzufügen. "The Gotpsi website operated by the Institute of Noetic Sciences does not support individual participants claims. Results provided by the website or as reported by participants should not be taken as proof of psi effect. Only proper statistical analysis would allow to make inference about the data. Such analysis may be found on the Gotpsi website.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen