Hinweis

Auch wenn die meisten Menschen esoterische und paranormale Themen für harmlos halten, möchte ich doch darauf hinweisen, dass sie für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, sowie für Menschen mit einer psychiatrischen Erkrankung, schweren psychischen Leiden, oder Bewusstseinsstörungen, nicht geeignet sind. Wer meinen Blog liest, tut dies auf eigene Verantwortung, Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren untersage ich hiermit das Betreten meines Blogs, obwohl rein rechtlich gesehen, keine jugendgefährdenden Inhalte auf meiner Seite zu finden sind. Meiner Meinung nach können aber esoterische und paranormale Themen, sowie Verschwörungstheorien bei Kindern und Jugendlichen zu Ängsten führen und in Folge dessen zu Irrationalem Verhalten. Für die Einhaltung dieser Regel sind die jeweiligen Erziehungsberechtigten verantwortlich zu machen.

Sonntag, 7. Mai 2017

Die Welt steht auf kan Fall mehr lang ....






Die Welt steht auf kan Fall mehr lang ....




Geht es nach dem renommierten Astrophysiker Stephen Hawking, dann müssen die Menschen sehr bald schon fremde Himmelskörper besiedeln. In 100 Jahren könnte die Menschheit sonst in ihrer Existenz bedroht sein, warnt der 75- jährige Hawking der BBC zufolge. Klimawandel, Asteroideneinschläge, Epidemien und Bevölkerungswachstum könnten die Erde demnach unbewohnbar machen.

liest man auf http://www.krone.at/wissen/menschen-muessen-erde-binnen-100-jahren-verlassen-hawking-warnt-story-568096 

Meine Träume sagen etwas anderes, wiewohl sie die Ausrottung der Menschheit vorher sagen. Allerdings erst in ferner Zukunft. Es gab immer Katastrophen, aber die Welt ist noch immer bewohnbar. Ich denke, Hawking übertreibt ganz schön, was seine Prophezeiungen betrifft. Es sind seine eigenen, inneren Ängste, welche er nach außen projiziert. Er sollte sich besser nicht als Prophet versuchen, denn es sind keine Eingebungen, sondern logische Schlüsse, aufgrund von Informationen die ihm zur Verfügung stehen. Rationales Denken ist jedoch nicht in der Lage, Voraussagen für einen längeren Zeitraum zu machen. Das kann nur das Unterbwusstsein.


1 Kommentar:

  1. Ja, ich hab das von Hawking auch gelesen. Wenn das so ein schlauer Mensch sagt kann man ja doch schon mal ins Grübeln kommen es mit der Angst kriegen. Aber du hast vollkommen recht: auch Hawking ist auch nur ein Mensch und wird von seinen eigenen Ängsten gesteuert. Und nicht alles ist durch Logik erklärbar - auf unserer Welt passiert so viel, was mit unseren wissenschaftlichen Begründungen überhaupt nicht erklärbar ist. Von dem Bau der Pyramiden bis hin zu Nahtoderfahrungen oder Erinnerungen aus früheren Leben. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Menschheit gerade in einer tiefen Krise steckt, die sie sich in den letzten hunderten von Jahren selbst geschaffen hat. Doch Krisen regen immer auch zu Lösungen an und können der Beginn von wunderbarem Neuen sein. Es wird an uns allen selbst liegen, ob es uns in 100Jahren noch gibt oder nicht - ohne Änderung sicherlich nicht. Vielleicht sollte Hawking mal mit der Änderung bei sich selbst anfangen, dann kommt auch der Optimismus wieder. ;) Ich hole mir meine Hoffnung oft in den Sternen. Astrologie ist ein wunderbares Hobby und der Blick in die Sterne, die uns so viel voraussagen können, gibt mir Hoffnung. Falls du dich noch nicht mit Astrologie auseinandergesetzt hast kann ich dir die Seite www.schicksal.com empfehlen. Da schaue ich gern nach den Sternenkonstellationen. Sie sagen doch recht viel über die Schwingungen auf der Erde aus. Damit beschäftigt sich unsere Wissenschaft auch viel zu wenig. ;)

    Liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen