Hinweis

Auch wenn die meisten Menschen esoterische und paranormale Themen für harmlos halten, möchte ich doch darauf hinweisen, dass sie für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, sowie für Menschen mit einer psychiatrischen Erkrankung, schweren psychischen Leiden, oder Bewusstseinsstörungen, nicht geeignet sind. Wer meinen Blog liest, tut dies auf eigene Verantwortung, Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren empfehle ich vom Lesen einzelner Artikeln dieses Blogs Abstand zu nehmen, obwohl (rein rechtlich gesehen) keine jugendgefährdenden Inhalte auf meiner Seite zu finden sind. Meiner Meinung nach können aber esoterische und paranormale Themen, sowie Verschwörungstheorien bei Kindern und Jugendlichen zu Ängsten führen und in Folge dessen zu irrationalem Verhalten. Die Erziehungsberechtigten sollten in jedem einzelnen Fall darüber entscheiden, ob ihre Kinder die nötige Reife besitzen.

Mittwoch, 8. Februar 2017

Kekulé und die Schlange - paranormale Träume - unterbewusstes Wissen


Kekulé und die Schlange
(https://de.wikipedia.org/wiki/August_Kekul%C3%A9)
Der Chemiker Friedrich August Kekulé von Stradonitz, geboren 1829, beschäftigte mit den strukturellen Eigenschaften von Benzol. Längere Zeit eher vergeblich, bis er einen entscheidenden Traum hatte. 

In diesem Traum sah er die Elemente vor seinen Augen tanzen, wobei diese lange Ketten bildeten. Die Ketten nahmen die Form einer Schlange an. Eine Schlange, die sich selbst in den Schwanz bis und so vor seinem geistigen Auge als Ring umherwirbelte.
Als Kekulé aus seinem Traum erwachte, war er sich sicher, die Lösung gefunden zu haben. Die Atome des Benzols sind ringförmig und nicht kettenförmig wie herkömmliche Kohlenwasserstoffe angeordnet. Noch in der selben Nacht begann er seine traumhaften Visionen auszuarbeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen