Mittwoch, 18. Januar 2017

Heute habe ich einen Remote viewing Test gemacht

Der Remote Viewing Test, den ich heute gemacht habe, soll eigentlich nur veranschaulichen wie so etwas funktioniert - oder eben auch nicht. Daraus wurde dann eine Demonstration dessen, was man nicht tun sollte - nämlich assoziieren. Obwohl die Assoziationen eine gewisse Berechtigung hatten.

Der Test wurde von mir auf der Webseite von http://www.gotpsi.org/ gemacht, die kostenlose online verfügbare Tests anbietet.


Gleich zu Anfang war das Ergebnis richtig, aber ich ließ mich hinreißen in Worte zu fassen, was ich angeblich dabei denke. Es waren nur Assoziationen. Andere Remote Viewer mögen anders vorgehen, für mich zählt das Bild - auch wenn ich es nicht im Kopf sehen kann. Es ist trotzdem da, wenn auch verschwommen und teilweise falsch zusammen gesetzt.







Der erste Eindruck war, dass es sich um einen, oder zwei große Gegenstände, bzw. Formen handelt.





Dieser Eindruck blieb die ganze Zeit über erhalten. Die dritte Zeichnung war dann richtig. Ich dachte an ein großes Gesicht. Was mich irritierte waren die Zeichnungen links davon und unterhalb.




Dann wurde ich von Assoziationen ergriffen und total in die Irre geführt. Assoziationen sind der größte Feind des Remote Viewers.





Im Video erkläre ich aber, wieso ich auf solch absurde Ideen kam.





Denn so ganz absurd ist die Assoziation auch wieder nicht, wie ich anschließend darlegen werde.





Das Foto sieht so aus (ich gehe davon aus, dass got.psi ein kostenloses Foto aus dem Internet verwendet. Deshalb weiß ich nicht bei wem das Copyright liegt.)




Das Foto erinnert frappant an einen Regenhut, oder auch an Hüte wie sie Seeräuberkostüme aufweisen.Was Assoziationen Meer, Wasser, Wind, usw. nahelegen.



Vereinfacht sieht das Foto, das man hätte zeichnen sollen, so aus: 


Meine Zeichnung Nr. 5 ahmt die Form des Hutes offensichtlich nach. Sieht man sich an wie die Haare fallen. kommt man auf eine Form, die in etwa der eines Rechtecks entspricht. Es befindet sich links vom Kopf. Ein Stück von den Oberschenkeln sieht man auch. Sie bilden ein Rechteck quer, unterhalb des Kopfes. Die Blume auf dem Hut erkennt man in der Zeichnung Nr. 6. recht deutlich. Sie ersetzt quasi das Seeräuberzeichen, was wieder an Meer erinnert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen