Freitag, 11. August 2017

Meine Zufallssammlung zur Zahl 17 setzt sich fort - die 17 und der Tod

Wie ich bereits anderweitig erwähnte, kommt die Zahl 17 sehr oft vor. Zwitweise begegne ich ihr nicht so häufig, aber derzeit präsentiert sie sich fast schon täglich. Einiges deutet auf psychische Konditionierung hin. So gilt die 17 beispielsweise in Italien für "böse". In Italien und in Brasilien wird sie gerne in Flugzeugen ausgelassen. https://de.nachrichten.yahoo.com/39--17--4--warum-diese-zahlen-unheil-bringen.html Davon wusste ich allerdings nichts, als ich mit meinen Beobachtungen begann.

Zeitweise tauchte die 17 allerdings auch unabhängig von möglichen abergläubischen Ansichten auf. Etwa hier in diesen Fotos.

In beiden Fällen handelt es sich um Sportfotos, welche die Zahl 17 deutlich zeigen, während alle anderen Zahlen entweder gar nicht, oder eher versteckt gezeigt werden. Ein ähnliches Foto erscheint fast jeden Abend auf den Fernsehschirmen, in Form einer Werbung. Weil diese Werbung jedoch immer für mich überraschend auftaucht, konnte ich sie nicht fotografieren.

Davon abgesehen lief am 9.8.2017 auf VOX um 22.15 "Rizzoli & Isles, andere Umstände". In einem Satz wurde gesagt: 17 Stichwunden.
https://www.fernsehserien.de/rizzoli-and-isles/folgen/andere-umstaende-598347

Am "17."8.2017 um 17.25 "Castle, bewölk mit Aussicht auf Mord". Jemand meinte: "Sagt ihnen die Nr. 17 etwas?"
https://www.fernsehserien.de/castle/folgen/bewoelkt-mit-aussicht-auf-mord-375637

Ähnliche Sätze fallen oft in Filmen, oft werden aber auch Türschilder, oder Straßenschilder gezeigt, auf denen die 17 zu sehen ist.

Das wäre an sich nichts Besonderes. Allerdings kommen andere Zahlen weit weniger oft so deutlich vor, was Filme betrifft. Bei Fotos in Zeitungen mag das vielleicht anders sein. Das habe ich noch nicht so genau untersucht. Da es sich hier jedoch um eine Zufallsserie handelt, sind auch diese Fotos relevant. Gerade weil sie mir normalerweise nicht in so kurzen Abständen nicht begegnen.

Dienstag, 1. August 2017

Da mir die Zeit fehlt über paranormale Themen zu schreiben, wird das hier ein Tagebuch - wieder Zufallsserie 17

Ich glaube gestern sah ich folgendes Bild auf pro 7






Also wieder einmal die Zahl 17 an prominenter Stelle. Es kamen zwar später auch einige andere Nummern vor, aber nur wenige. Gezeigt wurde jedoch vor allem dieses Bild. Ich habe diese Sendung weder ausgesucht, noch habe ich wirklich zugesehen. Gerade dieses Bild sah ich und weil es so pervers ist, sah ich es mir dann auch genauer an.

Montag, 31. Juli 2017

Ein Traum hat sich zum 2. Mal erfüllt

Auf https://paranormaletraeume.blogspot.co.at/2017/07/hier-entsteht-eine-neue-traumsammlung.html habe ich einen Traum notiert. Er stammt vom vom 9.4.2017.

Der Text lautete: In letzter Zeit wurden vermehrt Hunde ausgesetzt. Man ließ sie jedoch nicht einfach laufen, sondern gab ihnen Zettel dazu, auf denen jeweils der Name stand. Sogar was er benötigte war vermerkt. Ich fand einen solchen Hund bei der U-Bahn und nahm ihn mit. Behalten konnte ich ihn nicht. Deshalb wollte ich ihn zum Tierschutzhaus bringen.

Die Traumerfüllung folgte am 9. Juli 2017. In der Kronen Zeitung auf der Seite 10 fand man folgende Meldung: "Welpe wurde am Flughafen ausgesetzt - mit einem handgeschriebenen Brief seiner Besitzerin. In dem Brief erzählt sie ihre Geschichte und warum sie den Hund ausgesetzt hat. Auch sein Name steht dabei: Chewy.

Soweit der Traum und die rstmalige Erfüllung.

In der Kronen Zeitung stand am 28.7.2017 folgender Artikel http://www.krone.at/tierecke/zwei-katzenherren-auf-wtv-parkplatz-ausgesetzt-mit-notizzettel-story-580781

Am Mittwochnachmittag wurden zwei junge Katzenherren dreist auf dem Parkplatz des Wiener Tierschutzvereins (WTV) in Vösendorf ausgesetzt. Die Tiere wurden in Transporten zwischen parkenden Autos abgestellt. ... Als die Tiere daraufhin genauer in Augenschein genommen wurden, wurden in den Boxen Notizzettel entdeckt. Darauf waren die wichtigsten Daten zu den beiden Katern vermerkt.

Der Traum hat sich also zwar erfüllt, aber doch anders als erwartet. Es wurden Katzen ausgesetzt und nicht Hunde. Aber in beiden Fällen gab es beigelegte schriftliche Informationen zu den Tieren.

Sonntag, 30. Juli 2017

Mein Experiment verläuft leider ganz anders als erhofft.

Mein Experiment https://psionik.blogspot.co.at/2017/07/ich-starte-ein-neues-experiment.html sollte eigentlich helfen, jemanden zu finden.

Paranormale Beeinflussung läuft meistens ganz anders ab, als man es erwartet. Dem muss man insofern Rechnung tragen, als man sich nicht auf den Weg konzentrieren sollte, sondern alleine auf das Ziel. Denn der Weg kann nicht beeinflusst werden. Was mein Experiment betrifft, scheint auch das Ziel nicht zu erreichen sein - jedenfalls bisher.

Ich habe mich auf eine Spieluhr konzentriert, die ich finden wollte. Allerdings nicht nur auf eine Spieluhr.



Am Freitag war ich mit einer Freundin im 1. Bezirk. Wir kamen zum Stephansplatz. Weil wir gerade ein Eis aßen, blieben wir kurz stehen. Zufällig gerade vor einem Geschäft das um 22 Uhr noch geöffnet hatte. Dort gibt es Souvenirs zu kaufen. Also etwas das wir nicht brauchen. Meine Freundin meinte, gehen wir hinein. Gesagt getan, wir betraten das Geschäft, sahen uns kurz um - und schon stand ich vor einem Regal mit Spieluhren. Es waren genau die Spieluhren, die ich mir sehr oft im Internet angesehen hatte. Alle möglichen Modelle waren darunter. Die gesuchte Spieluhr war nicht darunter. Dann wurden wir aus dem Geschäft hinaus komplimentiert, weil man schließen wollte. Wir waren also nicht nur zufällig in diesem Geschäft gelandet, sondern noch dazu zufällig gerade vor Geschäftsschluß. Fünf Minuten später und ich hätte die Spieluhren nicht sehen können.

Dann gingen weiter und fanden noch so ein Geschäft. Es war noch geöffnet und weil meine Freundin darauf drängte, gingen wir dort auch hinein. Ob es dort auch diese Spieluhren gab, weiß ich nicht. Zumindest habe ich keine gesehen. Aber es gab das hier.





Wieder ein Karussell, aber nur eines mit einem Magnet. Man kann es auf den Eiskasten kleben.

Das Experiment ist damit ja noch nicht abgeschlossen. Mal sehen ob sich noch etwas Sinnvolles tut.

Samstag, 22. Juli 2017

Diesmal war zwar nicht nur die Zahl 17 zu sehen, aber es gab nur wenige andere Zahlen.

Am 21.7.2017 in der ZIB Flash umd 21.35 gab es einen Beitrag über die Unruhen in Israel. Gezeigt wurden mehrere Kisten. Auf jeder Kiste war eine Zahl geschrieben. 15, 16, 17. http://tvthek.orf.at/profile/ZIB-Flash/1232/ZIB-Flash-2135/13938693

Nicht mehr lange verfügbar.

Freitag, 21. Juli 2017

Zufälle: Wieder taucht die Zahl 17 auf

Am 17. (!!!) Juli postete ich hier: https://psionik.blogspot.co.at/2017/07/de-zahl-17-kommt-uberzufallig-vor-heute.html
Was ich damals suchte, habe ich noch immer nicht gefunden. Allerdings fehlte mir auch die Zeit, um mich weiterhin auf die Internt-Suche zu begeben. Dafür "fand" ich die Zahl 17 direkt vor meiner Haustüre.






Die 17 steht auf dem Auto, man sieht es ganz deutlich.

Montag, 17. Juli 2017

Nostradamus hat nicht das Ende der Welt vorausgesagt

Im Internet schreibt eine Dame Unsinniges über Nostradamus. Zweimal habe ich ihr bereits darauf geantwortet, aber sie ignoriert das. Vermutlich weil es nicht in ihr Konzept passt. Sie möchte einen Endzeitpropheten in Nostradamus sehen. Damit steht sie keineswegs alleine da.





Mir scheint, als habe man sich darauf geeinigt, Nostradamus als denjenigen anzusehen, der das Ende der Welt mit dem Datum 3797 sozusagen festgelegt hat. Aber hat er das tatsächlich? Nein, absolut nicht. Es gibt keinen einzigen Satz in seinen Werken, der auf ein Ende hindeuten würde. Im Gegenteil schreibt er ja in seinem Brief, bis weit ins 8. Jahrtausend und darüber hinaus würde die Welt bestehen. Ganz zu schweigen von dem Satz, Gott werde die Welt sogar stabiler machen.

Seine Voraussagen beziehen sich auf dieses Jahr, aber das soll nicht das Jahr sein, in welchem die Welt untergeht.

Man kann daher durchaus meinen, Nostradamus sei ein Seher gewesen der den Menschen Hoffnung macht und sie beruhigt. Prophet hat er sich selbst auch nicht genannt. Wieder im Gegenteil, nannte er sich sogar ausdrücklich "Seher".

Lange Zeit hindurch habe ich mich nicht mit Nostradamus beschäftigt. Zeitweise dachte ich daran, meine Übersetzungen fortzuführen, aber ich beließ es dann doch wieder dabei. Heute habe ich mich dazu entschieden, wieder weiter zu machen wo ich letztens aufgehört habe.

Abgesehen von Menschen in meiner direkten Umgebung, haben mich zwei Personen insofern stark beeinflusst, als meine Beschäftigung mit ihnen, eine direkte Auswirkung auf mein Leben hatte. Die erste Person war Dr. L. L. Wassiliew, die zweite Person war Nostradamus. Es würde zu weit führen und zu tief gehen, wollte ich hier in diesem Rahmen genauer erklären, wie diese Einflussnahme aussah.

Ich bin neugierig, ob meine neuerliche Beschäftigung mit Nostradamus, mich weiterhin im äußeren Leben beeinflusst wie bisher, oder ob sich dadurch eine neue Ausrichtung ergibt.